Was hat die Schweiz mit gekauftem Glück zu tun? WikiWeb verrät Dir das und noch viel mehr…

| 6. Juni 2013 | 1 Comment

Wikiweb_iconMit der in der Schweiz noch ziemlich unbekannten Universal-App Wikiweb von Friends of the Web kannst Du die Inhalte von Wikipedia auf iPhone und iPad mal ganz anders erkunden.

Die App zeigt Dir als Netz die Verbindungen zwischen den Artikeln und wenn Du Dich etwas treiben lässt, wirst Du ganz sicher neue, interessante Artikel finden. Diese Verbindungen sind schon erstaunlich: Warum ist zum Beispiel die Schweiz mit dem Begriff „gekauftes Glück“ verbunden und hagelt es in der Schweiz tatsächlich häufiger als anderswo?

Ich persönlich finde solche Apps sehr gut, weil sie einen zu Themen führen, die man sonst wohl nicht entdeckt hätte. Sie eignen sich daher für die ruhige Stunde, wo man nicht spielen will und einen auch die aktuellen Nachrichten nicht wirklich unterhalten können.

Wenn Du die App das erste Mal öffnest, bekommst Du eine kurze Einführung in die Funktionsweise der App. Wenn Du später nochmal die Hilfe aufrufen möchtest, schüttelst Du einfach Dein Gerät. Du startest mit der Eingabe eines Begriffes. Der wird dann in der Bildschirmmitte angezeigt und von diesem Begriff aus gehen Striche in alle Richtungen zu den verbundenen Artikeln. Klickst Du auf einen der verbundenen Punkte, zeigt Dir die App den neuen Begriff und weitere verlinkte Begriffe. So baut sich nett animiert ein Netz auf. Wenn Du einen Artikel lesen möchtest, tippst Du auf den angezeigten Begriff und lässt den Finger etwas stehen – dann öffnet sich der zugehörige Wikipedia-Artikel.

Ich habe das gerade mit dem Begriff App ausprobiert und so gelernt, dass APP als Abkürzung auch für eine Fluggesellschaft, Alan Parsons Project, eine Partei in Ghana und ein Alzheimer-Medikament steht – und das war jetzt nur eine Auswahl. Da ich mir unter Alan Parson Project noch etwas vorstellen kann (englische Band der 70er und 80er), bin ich jetzt von dem Begriff App dorthin gelangt und kriege jetzt auch Barclay James Harvest angezeigt, deren Titel Hymn mal ein Lieblingslied war. Man sieht, dass jeder seine individuelle Reise durch das Wikipedia-Universum antreten kann, auch wenn man eigentlich ja nur nach dem Begriff App gesehen hat…

 

Wikiweb Screenshots auf dem iPad

WikiWeb zeigt Dir Wikipedia und seine Inhalte mal ganz anders und lädt so zu Entdeckungsreisen ein.

Unsere Bewertung:

fuenf

Eine App ganz nach meinem Geschmack. Sie bereitet das gigantische Wissen von Wikipedia in einer attraktiven Weise auf, die einen automatisch dazu verleitet, weiterzuklicken und weiterzulesen.

Nutzerbewertung im schweizer App Store:

 

noch keine Bewertungen, in Deutschland und Österreich jeweils 4,5 Sterne

QR-Code zum Download:

QR-Code für Wikiweb

Downloadlink:

 

Downloadlink zu WikiWeb für i

(3,8 MB)

Bemerkungen:

  • Erschienen: 10. Juli 2012
  • Die App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOs 5.0
  • Wikiweb bietet die Wikipedia-Inhalte in über 100 Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch, Französisch und Italienisch
  • Normalpreis: 3 Franken

Tags: , , , , , , , , ,

Category: App des Tages, Referenz

About the Author ()

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.