Schweizer App Zeiterfassungs-App C-Time heute in der Vollversion kostenlos

| 22. August 2015 | 0 Comments

C-Time_IconWer mal wissen möchte, wieviel Zeit er oder sie an bestimmten Orten verbringt, kann das mit der heute kostenlosen Vollversion von C-Time von dem Schweizer Benno Siegwart mit seiner Firma Siegware für iPhone ganz einfach herausfinden. Die mit viereinhalb Sternen sehr gut bewertete App notiert nach einer Grundeinrichtung ganz automatisch im Hintergrund, wie lange Du im Fitness-Center, auf der Arbeit oder bei Deinen Eltern warst.

Die App leitet Dich gut durch die Ersteinrichtung für den ersten Ort, an dem Du Dich gerade aufhälst. Weitere Orte kannst Du später jederzeit hinzufügen. Am Besten, wenn Du gerade da bist. Lass Dich über GPS orten, gib dem Ort einen Namen (z.B. Arbeit) und schon trackt C-Time per Geofence jedes Mal mit, wenn Du dort bist.

Die App eignet sich auch gut für Menschen, die an immer wiederkehrenden, aber unterschiedlichen Orten arbeiten. Mit C-Time kann man die an dem jeweiligen Einsatzort verbrachte Zeit dokumentieren.

Gut, dass die App das Einloggen und Ausloggen selbstständig vornimmt, denn das ist bei vielen Zeiterfassungs-Apps die Schwachstelle. Vergisst Du das Einloggen, müssen die Zeiten nachbearbeitet werden. Das fällt hier weg, obwohl auch C-Time eine manuelle Bearbeitung erlaubt.

Die App eignet sich auch gut dazu, im Gespräch mit dem Partner die richtigen Argumente zu haben. Ich habe das selbst vor ein paar Wochen erlebt, als meine Freundin meinte, wir wären ja schon sooo lange unterwegs und dann meinte, wir hätten das Haus um soundsoviel Uhr verlassen. Dass das nicht stimmen konnte, hatte ich im Gefühl. Aber C-Time hatte die Abfahrtszeitszeit erfasst und so konnte ich beweisen, dass ihr Zeitgefühl ihr einen Streich gespielt hatte. Auch wenn der Partner oder die Partnerin einen Satz mit „Ständig bist Du …“ anfängt, kann C-Time wertvolle Hilfe leisten.

Die Daten kann man natürlich für sich selbst auch exportieren und so zum Beispiel dem Arbeitgeber vorlegen, wenn der meint, dass man zu wenig Zeit im Betrieb verbringt. Insgesamt eine sehr praktische App, denn wenn sie erstmal eingerichtet ist und im Hintergrund läuft, dann muss man nicht jedes Mal manuell Zeiten eintragen.

C-Time läuft auf iPhone (ab iPhone 4) mit iOS 5.1.1 oder neuer. Die App braucht nur 2,8 MB und ist in deutscher Sprache. Man kann über die Einstellungen aber auch Englisch, Spanisch, Französisch und Japanisch als Sprache wählen. Normalpreis: 4 Franken

Wenn die Aktion vorbei ist, kann man C-Time Lite kostenlos runterladen und ausprobieren. Die Lite-Version zeigt Werbung und beschränkt die Aufzeichnung an einem Ort auf maximal 160 Stunden.

 

Mit C-Time auf dem iPhone hast Du eine automatische Zeiterfassung in der Tasche, die Dich an verschiedenen Orten anmeldet und wieder abmeldet und Dir nach etwas Zeit eine Übersicht liefert, wo Du wieviel Zeit verbringst.

Mit C-Time auf dem iPhone hast Du eine automatische Zeiterfassung in der Tasche, die Dich an verschiedenen Orten anmeldet und wieder abmeldet und Dir nach etwas Zeit eine Übersicht liefert, wo Du wieviel Zeit verbringst.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Category: App des Tages, Dienstprogramme, iOS Apps, Schweizer Apps

About the Author ()

Kommentar verfassen